Ten Count

It's Review Time :D Ach, lang isses her und es ist einfach mal, wieder Zeit dazu.

Daten
Titel: Ten Count, Band
Originaltitel: テンカウント
Mangaka: Rihito Takarai
Erscheinungsjahr: 2014 (JP) 2015 (DE)
Verlag: Shinshokan (JP) TOKYOPOP (DE)
Genre: Boys Love, Slice of Life, Psychologisch
Altersempfehlung: 15-17
Preis: 6,95 €
Handlung
Shirotani Tadaomi leidet an einer Erkrankung, die sich Mysphobie  nennt. In seinen Augen ist alles schmutzig und deswegen trägt er Handschuhe, muss auch immer wieder, seine Hände gründlich waschen und dies am besten mehrmals. Als sein Chef einen Unfall hat, ist er nicht mehr zu retten und kann seine Ängste nichtmehr kontrollieren. Daraufhin lernt er den Psychologen, Riku Kurose, kennen. Der möchte sich zunächst mit ihm anfreunden und bittet Shirotani, eine Zehnpunkte Liste zu schreiben, was zur seiner Heilung beitragen soll. Jedoch lässt dieser den Zehnten Punkt aus. Dies fällt Kurose auf und meint, das er seine Gründe hat ihm zu helfen. Wenn, der Zehnte Punkt erfüllt sei, würde er seinen Grund nennen.

Wird Shirotani seine Ängste bewältigen können? Was ist Kurose's Grund, Shirotani zu helfen?


Fazit
Ich hab alle Werke der Mangaka gelesen und geliebt aber Ten Count ist etwas besonderes. Es ist sehr Slice of Life lastig und bewegt sich sehr im psychologischem Bereich. Es geht nicht gleich zur Sache. Kurose ist ein interessanter Charakter und ist total geheimnisvoll, deswegen wirkt dieser so anziehend. Ich möchte ehrlich sein, das Werk muss jeder Boys Love Leser gelesen haben.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Review: Pumpkin Scissors

Anime Review: Servamp

Tokyopop Programm August bis November 2017